Tagesablauf der Clara-Fey-Tagesstätten Schongau

Der Tagesablauf in unserer Kita

Regelmäßig wiederkehrende Abläufe bieten den Kindern Verlässlichkeit und Sicherheit. Die Kinder und Jugendlichen finden sich leichter im Tagesgeschehen zurecht und werden dadurch zunehmend selbstständig. Gleichzeitig bleibt genügend Raum für situationsorientiertes Handeln.

07.30 – 09.00

Bringzeit und Freispiel

07.30 – 09.00

Wir begrüßen jedes unserer Kinder, sodass es gut in den Tag starten kann. Jedes Kind kann sich dann selbst aussuchen, was und mit wem es spielen möchte. Hierbei lernen die Kinder ihre eigenen Interessen wahrzunehmen und entwickeln soziale Kompetenzen.

09.00 – 09.20

Morgenkreis

09.00 – 09.20

Der Morgenkreis stärkt die Gruppenzusammengehörigkeit der Kinder. Wir lernen neue Lieder oder Fingerspiele kennen und besprechen aktuelle Themen. Durch die verschiedenen Angebote findet eine indirekte Sprachförderung statt.

09.20 – 09.30

Vorbereitung Brotzeit

09.20 – 09.30

Beim gemeinsamen Händewaschen erlernen die Kinder spielerisch erste wichtige Hygienemaßnahmen.

09.30 – 10.00

Brotzeit

09.30 – 10.00

Jedes Kind holt seine Brotzeittasche und sucht sich einen Sitzplatz aus. Nach einem kurzen Tischspruch beginnen wir zu essen. Die Kinder erfahren die Brotzeit als Gemeinschaftserlebnis, bei der Raum für kleinere Gespräche, Tischregeln und das gegenseitige „Voneinander-Lernen“ ist.

10.00 – 11.15

Gruppenzeit

10.00 – 11.15

Wir orientieren uns an den Bedürfnissen der Kinder: Je nach Wetterlage gehen wir entweder in den Garten oder in den Turnraum. Dabei kommen wir dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder entgegen. Das Kind lernt seine Fähigkeiten und Fertigkeiten kennen und auszubauen. Die einzelnen Sinne werden gefördert. Auch bei unseren Ausflügen in die Natur können die Kinder vielfältige Erfahrungen sammeln.

11.15 – 11.30

Wickeln

11.15 – 11.30

Die einfühlsame Körperpflege ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Aufgabe. Die Begleitung der Sauberkeitsentwicklung des Kindes ist geprägt durch ein beziehungsvolles Miteinander.

11.30 – 12.00

Gemeinsames Mittagessen

11.30 – 12.00

Das Mittagessen ist für die Kinder ein Gemeinschaftserlebnis. Unsere Gerichte bieten den Kindern eine abwechslungsreiche und kindgerechte Ernährung.

ab 12.15

Mittagschlaf

ab 12.15

Nach dem Mittagessen gehen die Kinder in den Schlafraum. Jedes Kind hat sein eigenes Bett und ein Symbol an der Wand seines Schlafplatzes.
Es gibt wiederkehrende Rituale, die den Kindern Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. So können sie zur Ruhe kommen und sich auf das Schlafen einlassen.

13.40 – 14.15

Abholzeit

13.40 – 14.15

Das tägliche Abschiednehmen ist genauso wichtig wie die Begrüßung am Morgen. Ein gelungenes Abschiednehmen hilft dem Kind dabei, den Tag als einen guten Tag zu betrachten und sich auf den nächsten Tag zu freuen. Und für die Eltern besteht die Möglichkeit, sich mit dem Personal über den Verlauf des Tages auszutauschen.

07.30 – 09.00

Bringzeit

07.30 – 09.00

Wir begrüßen jedes ankommende Kind und begleiten es behutsam beim Lösen von seiner Begleitperson. Das Kind entscheidet dann selbst, was und mit wem es spielen möchte. So entwickeln die Kinder soziale Kompetenzen und lernen, eigene Interessen wahrzunehmen.

09.00 – 09.20

Morgenkreis

09.00 – 09.20

Wir begrüßen uns gegenseitig mit einem Lied und beginnen den Tag mit kleinen, spielerischen Aktivitäten (z. B. Fingerspiel, Bilderbuch, Geschichte). Der Morgenkreis stärkt die Gruppenzusammengehörigkeit und fördert die Sprachentwicklung.

09.20 – 09.30

Händewaschen

09.20 – 09.30

Durch das gemeinsame Händewaschen erlernen die Kinder spielerisch erste wichtige Hygienemaßnahmen. Dieser feste Bestandteil im Tagesablauf gibt Sicherheit und Orientierung.

09.30 – 10.00

Brotzeit

09.30 – 10.00

Jedes Kind holt seine Brotzeittasche und sucht sich einen Sitzplatz aus. Nach einem kurzen Tischgebet beginnen die Kinder zu essen. Bei diesem Gemeinschaftserlebnis lernen sie auch die Tischregeln kennen.

10.00 – 11.30

Gruppenangebote

10.00 – 11.30

Passend zu den Bedürfnissen der Kinder gibt es eine Auswahl an Angeboten: Bewegungseinheiten, kreatives Arbeiten, musische Angebote (Orff), Gruppenspiele, jahreszeitliche Angebote sowie Sinnes- und Spielerfahrungen in Garten und Natur.

11:30 – 12:00

Gemeinsames Mittagessen

11:30 – 12:00

Das Mittagessen ist ein wichtiges Gemeinschaftserlebnis. Die gelieferten Gerichte bieten den Kindern kindgerechte und gesunde Ernährung.

ab 12.15

Mittagszeit

ab 12.15

Nach dem Mittagessen geben wir den Kindern Gelegenheit zum Ausruhen im Nebenraum oder zum ruhigen Freispiel.

ab 13:15

Gruppenangebote

ab 13:15

Passend zu den Bedürfnissen der Kinder gibt es eine Auswahl an Angeboten: Bewegungseinheiten, kreatives Arbeiten, musische Angebote (Orff), Gruppenspiele, jahreszeitliche Angebote sowie Sinnes- und Spielerfahrungen in Garten und Natur.

14:00 – 15:30

Abholzeit

14:00 – 15:30

Das bewusste Verabschieden macht den Tag zu einem gelungenen Tag für das Kind. Die Eltern haben die Möglichkeit, sich mit dem Personal über den Tagesverlauf auszutauschen.

11:00 – 13:15

Ankunft

11:00 – 13:15

Direkt nach der Schule kommen die Schüler zu uns in den Hort. Der Schülerhort liegt günstig zwischen Grund- und Mittelschule. Wir begrüßen jedes unserer Kinder persönlich.

11:00 – 13:15

Freispiel

11:00 – 13:15

Die Kinder bauen soziale Kontakte auf und lernen unterschiedliches Spielmaterial kennen.

13:15 – 13:45

Mittagessen

13:15 – 13:45

Alle Kinder essen gemeinsam in der Kita zu Mittag. Sie helfen beim Eindecken und Abräumen.

13:45 – 15:00

Hausaufgabenbetreuung

13:45 – 15:00

Die gemeinsame Hausaufgaben- und Lernzeit ist ein Teil unseres Bildungsauftrages. Wir begleiten und unterstützen die Schüler hierbei aktiv. Unser Ziel ist es, sie in ihrer Selbstständigkeit zu stärken und dahin zu führen, dass sie Eigenverantwortung für ihre schulischen Belange übernehmen.

15:00 – 17:30

Freispiel / Individuelle Betreuung

15:00 – 17:30

Während des Freispiels können wir individuell auf die Bedürfnisse einzelner Kinder eingehen. Wir schaffen geeignete Rückzugsmöglichkeiten und bieten genügend Zeit für verschiedenste Angebote und freies Spielen. Zusätzlich führen wir regelmäßig Projekte und Workshops durch.

Während der Schulferien passen wir die Betreuungszeiten an die unterrichtsfreie Zeit an. Die Kinder können schon ab 7.30 Uhr bei uns ankommen.